AbgeltungsteuerWillkommen bei Steuerrechner24.de
» Abgeltungsteuer Rechner

Die Abgeltungsteuer ist eine Erhebungstechnik für Steuern auf Kapitaleinkünfte, die ab 2009 in Deutschland eingeführt wurde. Sie ersetzt das bisherige Verfahren, nach dem der Steuerpflichtige seine Kapitalerträge in der Einkommensteuer-Erklärung angeben und versteuern musste. Damit wird für Kapitalerträge und Spekulationsgewinne, ähnlich wie bei der Lohnsteuer, ein so genanntes Quellenabzugsverfahren (Quellensteuer) angewandt. Der Steuersatz beträgt  25 Prozent. Dieser ist unabhängig vom individuellen Steuersatz.

Für die Abgeltungsteuer wird ein so genanntes Veranlagungswahlrecht eingeräumt. Man kann wählen, ob mit dem Abgeltungsteuersatz oder dem individuellen Einkommensteuersatz besteuert werden möchte. Diejenigen, deren individueller Grenzsteuersatz unter 25 Prozent liegt, werden die Einkommensteuerveranlagung wählen und diejenigen, die darüber liegen, werden sich für die Abgeltungsteuer entscheiden. Hier können Sie berechnen, welche Besteuerungsmethode für Sie vorteilhaft ist:

Sie können mit dem Rechner einfach und schnell die Abgeltungsteuer berechnen:

Abgeltungsteuer - Rechner

Kapitaleinkünfte
Kirchensteuer 0 %
8 %
9 %
eigene Eingabe:
%
Sparerpauschbetrag (Freibetrag)  801 Euro
1602 Euro
eigene Eingabe:
Euro




 

 




 

 





Weitere Informationen:

Keine Anwendung des Abgeltungsteuersatzes bei Gesellschafterfremdfinanzierung
§ 32d Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchst. b EStG erfasst auch Zahlungen einer im Ausland ansässigen Schuldner-Kapitalgesellschaft Der 10. Senat des FG Düsseldorf hatte darüber zu entscheiden, ob aus dem Ausland bezogene Zinsen im Streitjahr 2011 dem Abgeltungsteuersatz oder der tariflichen Einkommensteuer unterlagen. Der Kläger war mittelbar über eine weitere Gesellschaft zu 100 % an einer in...

Einzelfragen zur Abgeltungsteuer
Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird das BMF-Schreiben vom 18. Januar 2016 (BStBl I S. 85) wie folgt geändert: Das Inhaltsverzeichnis wird wie folgt gefasst: III. Gesonderter Steuertarif für Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 32d EStG) 132 – 151 Tarif (§ 32d Absatz 1 EStG) 132 – 133Ausnahmen vom Abgeltungsteuersatz ...

Einzelfragen zur Abgeltungsteuer
Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird das BMF-Schreiben vom 18. Januar 2016 (BStBl I S. 85) wie folgt geändert: Randnummer 57 wird wie folgt gefasst: „Zertifikate 57 Werden Inhaberschuldverschreibungen veräußert oder eingelöst, die einen Lieferanspruch auf Gold oder einen anderen Rohstoff verbriefen und durch Gold oder...

BFH: Berücksichtigung des Forderungsverzichts eines Gesellschafters nach Einführung der Abgeltungsteuer
Der Verzicht eines Gesellschafters auf eine Darlehensforderung gegen die Gesellschaft kann nach Einführung der Abgeltungsteuer zu einem steuerlich zu berücksichtigenden Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen führen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 06.08.2019 - VIII R 18/16 zu § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7, Satz 2 und Abs. 4 des Einkommensteuergesetzes (EStG) entschieden....

Einzelfragen zur Abgeltungsteuer: Ergänzung des BMF-Schreibens vom 18. Januar 2016 (BStBl I S. 85)
Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird das BMF-Schreiben vom 18. Januar 2016 (BStBl I S. 85) wie folgt geändert: Randziffer 8a wird wie folgt gefasst: „Kapitalforderungen mit mehreren Zahlungszeitpunkten 8a Liegen bei einem Vollrisikozertifikat mehrere Zahlungszeitpunkte bis zur Endfälligkeit vor, sind die Erträge zu diesen Zeitpunkten Einkünfte im Sinne...


In Zusammenarbeit mit
Steuerberater Dipl.-Kfm.
Michael Schröder
steuerschroeder.de
Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder steuerschroeder.de

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter
MS Buchhalter downloaden und kaufen
EÜR oder Bilanz Version
jetzt bestellen